BLOG

Gänseblümchen Schnaps

Johanniskraut Schnaps

Gänseblümchen Schnaps

Der Auszug pflegt besonders unreine und fettige Haut und wirkt bei kleinen Ausschlägen und Wunden entzündungshemmend. Die Gänseblümchen-Tinktur ist auch ein hervorragendes Mundwasser bei Entzündungen am Zahnfleisch.

Was ist eine Tinktur? Gänseblümchen Schnaps

Die meisten Tinkturen werden mit Alkohol hergestellt und dienen der Haltbarmachung von wertvollen Pflanzeninhaltsstoffen. Dabei werden die Pflanzenteile in Alkohol gegeben, welcher ihre Wirkstoffe entzieht. Die heilsamen Stoffe sind dann perfekt konserviert und als natürliche Heilmittel verwendbar. Zur Herstellung einer Tinktur eignen sich hochkonzentrierte Alkohole. So zum Beispiel Primasprit Ansatzspiritousen oder einfacher Weizenkorn oder Wodka mit mindestens 40 % Vol. Alkohol.

Doch nicht für jede Tinktur ist es auch wirklich sinnvoll Alkohol zu verwenden. Gerade für Kinder oder Menschen mit empfindlicher Haut ist ein Auszug mit Essig eine gute Alternative. Die ausgezogenen Inhaltsstoffe sind nicht exakt identisch, aber die Wirkungsweise ähnlich.

 

Für die äußere Anwendung gegen Akne und andere Hautprobleme tupfe die Tinktur mit einem Wattepad oder mit einem Tuch auf betroffene Hautpartien. Bei Muskelkater und -verspannungen kann auch das Einreiben mit der Tinktur helfen.

Tipp: Besonders reich an wertvollen Pflanzenstoffen sind die rosa Blüten des Gänseblümchens. Die enthalten nämlich Anthocyane. Das sind Pflanzenfarbstoffe, die eine antioxidative Wirkung haben und somit dem Alterungsprozess deiner Haut entgegenwirken und deine Hautzellen vor Schäden bewahren.

Innerlich angewandt, kann die Tinktur bei Erkältungen und Frühjahrsmüdigkeit helfen.

Hierfür einfach 3x täglich 10-20 Tropfen einnehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert