Pechsalbe

 2,80 13,50

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Pechsalbe

Volksheilkundige Pinzgauer wussten ganz genau, wie eine Pechsalbe gemacht wird. Die fertige Salbe soll nicht mehr als ein Drittel Pech enthalten. Eine Wunde muss langsam von innen herausheilen. Bei zu starken Pechsalben kann die Heilung mit dem Verschließen der Wunde nicht mithalten.

Desinfizierend und entzündungshemmend

Die Wirkungen der Pechsalbe sind ganz klar: antimikrobiell (gegen Bakterien, Viren und Pilze), entzündungshemmend und zusammenziehend. Das sind drei besonders gute Wirkungen für eine Wundheilsalbe. Deshalb wurde die Pechsalbe auch direkt auf offene Wunden geschmiert. Für Schnitt- oder Schürfwunden ist sie bestens geeignet. In einzelnen, seltenen Fällen können auch Unverträglichkeiten auftreten, so wie bei allen Natursubstanzen

Inhaltsstoffe

Pech / Harz

Bienenwachs,

Lanolin

Pflanzenöl

Honig

Anwendung

offene Wunden

antibakteriell

Zugsalbe

auf die betroffene Stellen auftragen, bei bedarf mit Pflaster abkleben

 

Nicht für den Verzehr geeignet

Nicht verwenden wenn sie auf Inhaltstoffe allergisch sind

 

 

Zusätzliche Information

Gewicht n.a.
Füllmenge

100g, 10g, 50g

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Pechsalbe“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.